ACHTSAMKEIT FÜR DIE KLEINEN FREUDEN DES ALLTAGS

Gerade in stressigen Zeiten, unter dem Beschuss vieler Informationen, gehen die kleinen, schönen Momente des Alltags sehr schnell unter. Doch das Auskosten genau dieser Momente ist enorm wichtig, um sich nicht vollständig in der negativen Gedankenspirale zu verlieren. Achtsamkeit ermöglicht dir immer wieder innezuhalten, das Umfeld und die eigenen Gedanken bewusst wahrzunehmen und Glücksmomente bewusst zu genießen. Und wenn es nur der Duft des Kaffees, das Lachen der Kinder oder die Sonnenstrahlen sind. Hierfür sei dir das Positiv-Tagebuch wärmstens empfohlen.

Führen für mindestens 1 Woche das Positivtagebuch, indem du täglich (Zum Beispiel vor dem Zubettgehen) 10 erfreuliche Ereignisse des Tages festhältst. Das können Kleinigkeiten sein, wie ein nettes Gespräch, das leckere Stück Kuchen oder ein Lächeln.

Warum genau 10 Dinge? Man muss sich dafür anstrengen. 3 Dinge findet man leicht! Doch Ziel ist es ja, das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass man während des Tages vieler solcher Momente erlebt! So wird es Ihnen mit der Zeit immer leichter fallen. Du wirst dich plötzlich unbewusst auf der Suche nach positiven Dingen befinden und positive Emotionen mit Situationen verknüpfen, denen Sie bisher eher wenig Aufmerksamkeit geschenkt hast.
Solltest du wirklich keine 10 Dinge finden, kannst du die übrigen Felder auch mit Dingen füllen, für die du Dankbarkeit empfindest.

Hier kannst du dir die Vorlage herunterladen: