Benefits

Zuschuss zu anerkannten Fitnesskosten
im Rahmen des „Leuchtturm“ Programmes

Ziel

Ziel dieser Regelung ist es, alle Mitarbeiter/innen (nachfolgend Mitarbeitende) der SUEZ WTS Germany GmbH an den Standorten Bitterfeld und Ratingen dabei zu unterstützen, ihre Verantwortung für ihre Gesundheit und körperliche Fitness wahrzunehmen. Diese Regelung gilt jeweils für das laufende Jahr und wird bis zum Oktober des Vorjahres neu festgelegt und an die Mitarbeitenden kommuniziert. Die Auszahlung erfolgt in der Regel mit dem März Gehalt des darauffolgenden Jahres.

Berechtigte

Berechtigt sind alle aktiven Mitarbeitenden, die Gehaltszahlungen über das deutsche Gehaltsabrechnungssystem beziehen, und die in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis mit der SUEZ WTS Germany GmbH stehen. Auszubildende sowie dauerhaft angestellte Studenten im Dualstudiengang sind ebenfalls berechtigt. Befristete Mitarbeitende sind ab einer Vertragsdauer von 6 Monaten anspruchsberechtigt.

Förderumfang

Nachfolgende Sportangebote werden pro Mitarbeitende mit maximal 250,- € brutto jährlich bezuschusst.

  • Fitnesscenter Kosten bzw. Mitgliedsbeiträge
  • Mitgliedschaften in Sportvereinen (z.B. Fußball-, Badminton-, Tischtennisverein)
  • Beiträge für einzelne Kurse, wie bspw. Wasseraerobic und andere Wassergymnastikarten (Eintrittsgeld für einzelne Eintrittskarten wird hier nicht übernommen), Yoga, Rückengymnastik, etc., die über lokale Anbieter wie Volkshochschulen oder Schwimmbäder angeboten werden
  • Gebühren für eine Dauereintrittskarte (Quartal / Jahr etc. für Schwimmbäder (nicht für Eintritt in Sauna, Wellnessbereiche o.ä.)
  • Kosten für einen „Personal-Trainer“
  • Mitgliedschaften in Betriebssportgruppen, sofern dort Kosten anfallen

Der ausgezahlte Zuschuss unterliegt den jeweils geltenden Steuer- und Sozialversicherungsregelungen. Danach trägt der/die Mitarbeitende die volle Versteuerung des gewährten Zuschusses gemäß individuellem Steuersatz. Mitarbeitende, die im laufenden Jahr eingestellt werden, erhalten den Zuschuss entsprechend zeitanteilig.

Von der Förderung ausgeschlossen

Ausgenommen von der Förderung sind Kosten für:

  • Fitness-/Übungsgeräte bzw. Ausrüstung
  • Fitnessbücher, DVDs oder Downloads
  • Mitgliedsbeiträge für Gesellschaftsvereine (wie z.B. Modellsport-, Schach-, Schützen-, Segelflug-, Sportangel-, Dart-, Kegelvereine)
Beantragung des Zuschusses

Mit der Beantragung des Zuschusses zu Ihren Fitnesskosten bestätigen Sie gleichzeitig, gemäß der Fitness Payment Policy und der oben aufgeführten Kriterien zu den berechtigten Personen gehören. Zudem erklären Sie, dass Sie diese Policy verstanden haben und dass Ihr Antrag alle aufgeführten Aspekte/Vorgaben erfüllt.

Bevor Sie den Antrag stellen:

  1. Bezahlen Sie Ihre erstattungsfähigen Fitnesskosten
  2. Erstellen Sie eine Kopie des Zahlungsbeleges (Quittung, Überweisung etc.) oder füllen Sie das Formblatt „Zuschuss zu anerkannten Fitnesskosten“ aus
Download Formblatt "Zuschuss zu anerkannten Fitnesskosten"
Ausschlussklausel für jegliche Haftung

SUEZ fördert und unterstützt mit dieser freiwilligen Förderung die körperliche Fitness der Mitarbeitenden. Jegliche Fitnessmaßnahmen sind die private Angelegenheit des Mitarbeitenden und sind somit freiwillig.

Wir raten jedem Mitarbeitenden vor der Aufnahme eines Sport-/Fitnessprogrammes seinen Arzt zu konsultieren.

Klausel für Freiwilligkeit

Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Leistung, auf die auch bei wiederholter Teilnahme weder dem Grunde noch der Höhe nach ein Rechtsanspruch besteht. Ein solcher Rechtsanspruch besteht demgemäß insbesondere auch dann nicht, wenn der Arbeitgeber oder die SUEZ Muttergesellschaft entscheidet, das Programm‚ Fitness Zuschuss zu ändern oder zu beenden.

Fragen?

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an HR